Menü Menü
 
Demnächst

Konzerte und Veranstaltungen

 
02.09.16

Deutsch-Türkisches Freundschaftskonzert - ENTFÄLLT

Freitag, 19:00 Uhr, Konzertsaal (Köln)
 

mit dem Chor des Işılay Saygın Anadolu Güzel Sanatlar Lisesi – Izmir und dem Orchester am Aloisiuskolleg - Bonn

Programm:

Acapella KONSER PROGRAMI
Şef: İlhan AKYUNAK & Fatih KÖSEOĞLU
Dirigent: Ilhan Akyunak & Fatih Köseoğlu

Koro Düzenleme - Walter Strauss: 3 Karadeniz Türküsü
Heinrich Schütz: Aller Augen Warten Auf Dich
Ahmed Adnan Saygun: Kâtibim Türküsü Üzerine Varyasyonlar
Neşet Ertaş - Koro Düzenleme/ Yalçın Özgüngör: Karadır Şu Bahtım
Yunus Emre - Koro Düzenleme/ Cenan Akın: Ben Seni Bulmuş İken
J.S. Bach: Come Sweet Death

Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu Egmont op. 84, f-Moll
Dirigent: Robert Wittbrodt

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Der 42. Psalm op. 42, für Soli, Chor und Orchester: „Wie der Hirsch schreit“
1.Coro 
2. Aria 
3. Recitativo – Allegro assai 
4. Coro
5. Recitativo – Andante 
6. Quintetto 
7. Schlusschor
Dirigent: Paul Schendzielorz

Fazil Say: Nazim Oratorium nach Texten von Nazim Hikmet (Auszüge)
1. Üς Selvi - Drei Zypressen
2. Aςlarιn Gözbebekleri - Die Pupillen der Hungernden
5. Bugün Pazar - Heute ist Sonntag
9. Kιz Çocuğu - Das Mädchen
10. Hiroşima - Hiroshima
14. Davet - Einladung
15. Memleketim - Meine Heimat
Şef: İlhan AKYUNAK
Dirigent: Ilhan Akyunak

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Kontakt:
04.09.16

Preisträgerkonzert Jugendkulturpreis

Sonntag, 17:00 Uhr, Historische Stadthalle, Mendelssohn-Saal (Wuppertal)
 

Im Rahmen des Wuppertaler Musiksommers laden die Historische Stadthalle und der Standort Wuppertal der HfMT alle Jugendlichen aus Wuppertal zum Wettbewerb um den Jugendkulturpreis ein.

Eine Fachjury entscheidet, wem die Preise zugesprochen werden. Der Wettbewerb richtet sich an Solisten aller Fächer sowie Ensembles bis zu vier Personen.

Das Preisträgerkonzert ist öffentlich.

Eintritt:
frei
Adresse:
Johannisberg 40, 42103 Wuppertal
06.09.16

"Liebe und andere Unpässlichkeiten"

Dienstag, 16:00 Uhr, Konzertsaal (Köln)
 

Konzert zur Erlangung des Konzertexamens von B. Elisabeth von Stritzky, Sopran, Klasse Prof. Kai Wessel
 
Programm:
Alte und Neue Musik mit dem Ensemble Cembaless
mit:
Brendan O`Donnell, Annabell Opelt (Blockflöte)
Stefan Koim (Barockgitarre/ Laute)
Shen-Ju Chang (Gambe)
Robbert Vermeulen (Theorbe)
 
"The Telephone, or L'amour à trois" (1947) Oper in einem Akt von Gian Carlo Menotti
mit:
Mediha Khan, Tobias Koltun (Klavier)
Christoph Bier (Bariton)
Jan Croonenbroeck (Musikalische Leitung)
Anika Rutkofsky (Regie)
Isabella Koeters (Kostüm)
 
Zeitgenössiche Lieder
mit:
Christoph Schnackertz (Klavier)

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
21.09.16

Industriekonzerte

Mittwoch, 20:00 Uhr, Haus der Stadt Düren (Düren)
 

Trio Kadesha - Plath - Müller
Jonian Ilias Kadesha - Violine
Theo Plath - Fagott
Fabian Müller - Klavier
Werke von Charles Lefèbvre, Camille Saint-Saëns, Edvard Grieg,
Franz Liszt und Felix Mendelssohn Bartholdy

„BAKJK Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler - Deutscher Musikrat“

Ausführliche Werkeinführungen liegen vor jedem Konzert an der Abendkasse bereit.
Die Auswahl der Musiker und die Programmgestaltung erfolgten in enger Zusammenarbeit mit Dr. Michael Breugst von WDR 3 und Prof. Wolfram Breuer von der Hochschule für Musik und Tanz Köln.
Die Texte des Programmheftes wurden von Prof. Wolfram Breuer verfasst.

Eintritt:
12 Euro / erm. 6 Euro
Tickets:
nur an der Abendkasse. Ein Abonnement für 5 Konzerte ist für 50 Euro erhältlich.
Adresse:
Stefan Schwer Straße 4, 52349 Düren
Kontakt:
Daniela Dühr, 02421 4042 0
Internet:
28.09.16

Brauhaustöne

Mittwoch, 20:00 Uhr, Gaffel am Dom - Fassbierkeller (Köln)
 

Gaffel meets HfMT Köln
mit »Rock mit Pinsk!«

PINSKI ROCKT – entertained, verzerrt ihre Akustik Gitarre, bringt Spass und Qualität auf die Bühne. Frontfrau Insa Reichwein alias ’Pinski’ lässt keine Zweifel an der Absicht, die Menschen mit ihrer Begeisterung anzustecken. Egal ob Lachen oder Weinen - sie steht für das, was sie spielt und lebt. Ehrliche Songs, eine powervolle Stimme und vier Spitzenmusiker ziehen das Publikum in ihren Bann – hier wird keine Platte runtergespielt, sondern eine unvergleichbare live Atmosphäre geschaffen, die man so schnell nicht vergisst.

Den Spitznamen ‘Pinski’ brachte ihr ein polnischer Freund während der Studienzeit ein. Da der Name wie die Faust aufs Auge zu Insas lebhaftem Charakter passte, wurde sie ihn nicht mehr los und benannte schließlich ihre Band danach.
2011 wurde die erste EP »Love and Release« in Eigenproduktion aufgenommen und viele Konzerte folgten, die Pinski den Ruf als starke Live Band einbrachten. 2013 folgte dann die zweite EP 'Elephant', mit der Insa Reichwein mittlerweile bei ROOF Music unter Vertrag steht. Neben vielen Auftritten und Festivals in Deutschland tourte die Band 2014 zum ersten Mal auch international durch Länder wie Frankreich, Belgien, Wales und den Niederlanden. 2015 gründete Insa Reichwein ihr eigenes Label und schaffte es mit der dritten EP 'What it's like' sogar bis nach Indonesien. Man darf sich auf 2016 freuen…

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
über www.gaffel.de/tickets und an der Abendkasse
Adresse:
Bahnhofsvorplatz 1, 50667 Köln
30.09.16

unfolded no. 07

Freitag, 20:00 Uhr, Studiotheater (Köln)
 

Ein Tanzprojekt des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz - HfMT Köln

Choreografien von Rafaele Giovanola, Sita Ostheimer und Enis Turan 
Es tanzen Studierende des ZZT an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Eintritt:
frei
Adresse:
Turmstraße 3-5, 50733 Köln
Termine:
1.10., 7.10.,8.10.,14.10. und 15.10.2016
01.10.16

unfolded no. 07

Samstag, 20:00 Uhr, Studiotheater (Köln)
 

Ein Tanzprojekt des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz - HfMT Köln

Choreografien von Rafaele Giovanola, Sita Ostheimer und Enis Turan 
Es tanzen Studierende des ZZT an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Eintritt:
frei
Adresse:
Turmstraße 3-5, 50733 Köln
Termine:
7.10.,8.10.,14.10. und 15.10.2016
04.10.16

QUILT

Dienstag, 19:00 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Konzert im Rahmen des Wuppertaler Musikforums

An diesem Abend entsteht ein bunter Flickenteppich aus musikalischen Spielereien - so bunt wie unsere Vorlieben für Stimme, Sprache, Spielwitz und Spektakel mit "Musikforscher" Annette Kleine, Dörte Bald, Manfredo Zimmermann & ?????

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
05.10.16

Herzlich willkommen – Erstsemestereinführung

Mittwoch, 10:00 Uhr, Foyer (Köln)
 

10.00-15.00 Uhr:
Informationsstand des Betreuungsbüros im Foyer

11.30-12.00 Uhr und 14.30-15.00 Uhr:
Hausführung (Treffpunkt: Betreuungsbüro-Stand im Foyer) 
10.00-11.00 Uhr Einführung/Begrüßung der Erstsemester durch den Pro-Rektor Prof. Tilmann Claus im Kammermusiksaal
11.00-12.00 Uhr:
Einführung Bachelorstudiengänge Jazz in Raum 13
12.00-12.30 Uhr:
Einführung Masterstudiengänge Jazz in Raum 13
12.30-13.00 Uhr:
Einführung Bachelorstudiengänge EMP Jazz in Raum 13
13.00-15.00 Uhr:
Einführung Bachelorstudiengänge IP/EMP Einführungsveranstaltung, Raum wird noch bekannt gegeben
11.00-13.00 Uhr:
Tonsatzeinteilung in Raum 14
ab 14.00 Uhr:
Kammermusikeinteilung im Kammermusiksaal

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
05.10.16

JATEKÒK

Mittwoch, 19:00 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Konzert im Rahmen des Wuppertaler Musikforums

EMPFINDEN, HÖREN, IMPROVISIEREN

Neue Klangwelten erobern, in Pausen beflügelt lauschen und den Kontakt zum Instrument erweitern - dazu ist die innovative Notation lustig wie...  in eine Pfütze springen!

Konzert und Vortrag mit Werken von Bach, Kurtag und Schumann

Leitung: Prof. Dr. Florence Millet

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
05.10.16

Con Bravura

Mittwoch, 19:30 Uhr, Städtische Galerie Villa Zanders (Bergisch Gladbach)
 

Eine Veranstaltungsreihe mit jungen Talenten der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Alte Musik mit dem Nobilis Ensemble  
Justyna Skatulnik - Violine
Katarzyna Kmieciak - Violine/Viola
Adrian Cygan - Cello
Natalia Lentas - Fortepiano

Programm:
 
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791):
Klavierquartett g-Moll KV 478
 
Johann Christian Bach (1735-1782):
Klavierkonzert C-Dur op.7, Nr.1
 
Joseph Haydn (1732-1809):
Klaviertrio G-Dur Hob. XV25 „Zigeuner”

Es besteht in der Pause die Möglichkeit, die Ausstellung "Schwarzarbeit" zu besichtigen.

Seit Oktober 2013 fördert der Galerie+Schloss e.V. in der Reihe CON BRAVURA mit 4 Konzerten im Jahr junge Talente der Hochschule für Musik und Tanz Köln.  

Eintritt:
15 Euro / erm. 12/8 Euro
Tickets:
12 Euro für Mitglieder des Galerie+Schloss e.V., 8 Euro für Schüler und Studierende Vorverkauf Kunstmuseum Villa Zanders 02202-142356/142334 Buchhandlung Funk, Bensberg 02204-54016
Adresse:
Konrad-Adenauer-Platz 8, 51465 Bergisch Gladbach
Kontakt:
Galerie+Schloss e.V., 02202-14 23 34
Internet:
07.10.16

unfolded no. 07

Freitag, 20:00 Uhr, Studiotheater (Köln)
 

Ein Tanzprojekt des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz - HfMT Köln

Choreografien von Rafaele Giovanola, Sita Ostheimer und Enis Turan 
Es tanzen Studierende des ZZT an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Eintritt:
frei
Adresse:
Turmstraße 3-5, 50733 Köln
Internet:
Termine:
8.10.,14.10. und 15.10.2016
08.10.16

unfolded no. 07

Samstag, 20:00 Uhr, Studiotheater (Köln)
 

Ein Tanzprojekt des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz - HfMT Köln

Choreografien von Rafaele Giovanola, Sita Ostheimer und Enis Turan 
Es tanzen Studierende des ZZT an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Eintritt:
frei
Adresse:
Turmstraße 3-5, 50733 Köln
Termine:
14.10. und 15.10.2016
10.10.16

Eröffnung des Studienjahres 2016/17

Montag, 17:15 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

Programm:

17.15 Uhr
Kick-off der hochschulweiten Kampagne gegen sexuelle Belästigung und Machtmissbrauch - Podiumsdiskussion mit Studierenden, Lehrenden und Gästen im Kammermusiksaal

19.00 Uhr
Feierliche Eröffnung des Studienjahres 2016/17 im Konzertsaal mit musikalischen Beiträgen aus den Bereichen Kammermusik und Jazz

Im Anschluss gibt es traditionell Kölsch und Gespräche im Foyer der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

 

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
12.10.16

Ringvorlesung „Klingende Münze. Der Wert der Musik"

Mittwoch, 18:00 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Vortragstitel und Referent werden noch bekannt gegeben.

Musik ist nicht nur als allgegenwärtige Kunstpraxis, sondern auch als Wirtschaftsfaktor und aus öffentlichen Mitteln finanziertes Kulturgut von herausragender gesellschaftlicher und politischer Bedeutung. Die Ringvorlesung beleuchtet die Beziehungen zwischen Musik und Geld aus zahlreichen unterschiedlichen Perspektiven. Dabei kommen in den einzelnen Vorträgen neben Musiker/innen und Wissenschaftler/innen unterschiedlicher Disziplinen auch Kulturpolitiker und Kulturmanager zu Wort.

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
12.10.16

"Mittwochs um acht" Open Masterclasses

Mittwoch, 20:00 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

mit Prof. Johannes Moser (Violoncello)

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
14.10.16

unfolded no. 07

Freitag, 20:00 Uhr, Studiotheater (Köln)
 

Ein Tanzprojekt des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz - HfMT Köln

Choreografien von Rafaele Giovanola, Sita Ostheimer und Enis Turan 
Es tanzen Studierende des ZZT an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Eintritt:
frei
Adresse:
Turmstraße 3-5, 50733 Köln
Termine:
15.10.2016
15.10.16

unfolded no. 07

Samstag, 20:00 Uhr, Studiotheater (Köln)
 

Ein Tanzprojekt des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz - HfMT Köln

Choreografien von Rafaele Giovanola, Sita Ostheimer und Enis Turan 
Es tanzen Studierende des ZZT an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Eintritt:
frei
Adresse:
Turmstraße 3-5, 50733 Köln
19.10.16

Ringvorlesung „Klingende Münze. Der Wert der Musik"

Mittwoch, 18:00 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Vortragstitel und Referent werden noch bekannt gegeben.

Musik ist nicht nur als allgegenwärtige Kunstpraxis, sondern auch als Wirtschaftsfaktor und aus öffentlichen Mitteln finanziertes Kulturgut von herausragender gesellschaftlicher und politischer Bedeutung. Die Ringvorlesung beleuchtet die Beziehungen zwischen Musik und Geld aus zahlreichen unterschiedlichen Perspektiven. Dabei kommen in den einzelnen Vorträgen neben Musiker/innen und Wissenschaftler/innen unterschiedlicher Disziplinen auch Kulturpolitiker und Kulturmanager zu Wort.

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
21.10.16

Sinfoniekonzert

Freitag, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Köln)
 

mit dem Sinfonieorchester und Solisten der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Dirigent: Prof. Alexander Rumpf 
Solisten:
Marc Christian Gruber, Rosa Salomé Schell, Valentin Kalhoff und
Clara Reichwein, Horn

Rudi Stephan: Musik für Orchester
Robert Schumann: Konzertstück für vier Hörner und Orchester
Richard Strauss: Also sprach Zarathustra

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
Karten können an der Abendkasse ab 18.30 Uhr und im Vorverkauf bei KölnTicket online erworben werden.; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Termine:
Sonntag, 23.10.2016, 16.00 Uhr
21.10.16

Psychoanalyse und Musik im Dialog

Freitag, 19:30 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

Eine Veranstaltung des Peter-Ostwald-Instituts für Musikergesundheit

Leitung: Prof. Dr. Peer Abilgaard

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
21.10.16

Ein Orchester dirigiert sich selbst

Freitag, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Mit Studierenden des Workshops "improvised conducting" und dem WIO (Wuppertaler Improvisationsorchester)

Nach der 2tägigen Zusammenarbeit von Studierenden der Hochschule mit dem Improvisationsmusiker Marcelo Meira aus Chile gibt es keine Ergebnisse zu hören, sondern ausschließlich Überraschungen. Gemeinsam mit dem WIO (Wuppertaler Improvisationsorchester) gestalten die Studierenden Dirigate, die spontaner und vielgestaltiger gar nicht sein können.

Mit dem Wuppertaler Improvisationsorchester haben sie einen Klangkörper, der es versteht, aus spontan ausgeführter Zeichensprache eine ebenso abstrakte wie farbige Musik entstehen zu lassen.

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
22.10.16

„5.Tag der offenen Türe“ des Pre-College Cologne

Samstag, 11:00 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

Leitung: Prof. Ute Hasenauer

Workshops aus dem Lehrangebot des Pre-College Cologne und
offenem Instrumentalunterricht. 
mit Dozenten und Jungstudierende des Pre-College Cologne

Kammermusik & Solowerke vom Barock bis zur Moderne

Dauer: 11.00- ca.16.00 Uhr, auch in weiteren Räumen der HfMT Köln

Spenden sind willkommen!



Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Kontakt:
23.10.16

Sinfoniekonzert

Sonntag, 16:00 Uhr, Konzertsaal (Köln)
 

mit dem Sinfonieorchester und Solisten der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Dirigent: Prof. Alexander Rumpf 
Solisten:
Marc Christian Gruber, Rosa Salomé Schell, Valentin Kalhoff und
Clara Reichwein, Horn

Rudi Stephan: Musik für Orchester
Robert Schumann: Konzertstück für vier Hörner und Orchester
Richard Strauss: Also sprach Zarathustra

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
Karten können an der Konzertkasse ab 15.00 Uhr und im Vorverkauf bei KölnTicket online erworben werden.; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
25.10.16

SPITZENTÖNE

Dienstag, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Köln)
 

Prof. Barnabás Kelemen (Violine)
José Gallardo (Klavier)

Der 1978 in Budapest geborene Barnabás Kelemen begann mit 11 Jahren an der Liszt Akademie Violine zu studieren, wo er seit 2005 eine Professur innehat. Preisträger renommierter internationaler Wettbewerbe (Concours Reine Elisabeth 2001, Indianapolis 2002, Kossuth Preis 2012) unterrichtete er auch als Gastprofessor in Bloomington, Indiana und konzertiert weltweit mit namhaften Orchestern und Dirigenten (Ivan Fischer, Peter Eötvös, Sir Neville Marriner u.a).

Als gefragter Kammermusiker konzertiert er mit dem Kelemen Quartett, sowie mit José Gallardo, Nicolas Altstaedt oder Zoltan Kocsis an Plätzen wie Wigmore Hall, Carnegie Hall, Concertgebouw und beim Lockenhaus Festival. Er spielt eine Guarneri del Gesú Violine 1742, die ihm der ungarische Staat zur Verfügung stellt. 2014 wurde er auf eine Professur für Violine an die Hochschule für Musik und Tanz Köln berufen.

José Gallardo ist gebürtiger Argentinier und erhielt seinen ersten Klavierunterricht am Konservatorium von Buenos Aires im Alter von 5 Jahren. Während des späteren Studiums in Mainz entdeckte der Gewinner des piano contest in Cantù seine Vorliebe für Kammermusik. Mit Partnern, wie z.B. Gidon Kremer, Julius Berger, Sung Hyun-Jun und Nicolas Altstaedt sowie Chem Zimbalista, percussion, trat er an namhaften Spielorten auf. So beispielsweise in der Wigmore Hall, bei Festivals in Kronberg, Rheingau, Lockenhaus und der Tonhalle Zürich.

Programm:
Antrittskonzert Prof. Barnabás Kelemen

Claude Debussy: Sonate g-Moll L 140
Béla Bartók: Sonate Nr. 2 Sz 76 (1922), Rhapsody Nr. 1 Sz 86 (1928)
Ludwig van Beethoven: Sonate A-Dur Nr. 9 op. 47 „Kreutzer-Sonate“

Gesponsert von: 

Initiiert und finanziert von den Förderern der Hochschule für Musik und Tanz Köln:

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
10 Euro / erm. 5 Euro
Tickets:
Mitglieder des Fördervereins, Schüler, Studierende sowie Hochschulangehörige frei; Tickets: Karten telefonisch in der Geschäftsstelle der Freunde und Förderer (Montag 09:00 bis 14:00 Uhr und Mittwoch 15:00 bis 17:00 Uhr, Tel. 0221 912818-1330) oder per Email mail@foerderer-hfmt.de, im Internet unter www.foerderer-hfmt.de und an der Abendkasse.
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Internet:
25.10.16

WDR 3 Campus Jazz

Dienstag, 20:30 Uhr, Loft (Köln)
 

mit Studierenden des Studiengangs Jazz/Pop der HfMT Köln 

Organisation: Prof. Dieter Manderscheid
Eine Kooperation der WDR 3 Jazz Redaktion und der Jazzabteilung der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Eintritt:
9 Euro / erm. 6 Euro
Tickets:
An der Abendkasse
Adresse:
Wißmannstraße 30, 50823 Köln
 

Darstellung anpassen

Schriftgröße