Menü Menü
 
Hochschulinterne Wettbewerbe

Leistungsvergleich unter Studierenden

 

Zusätzlich finden an der Hochschule für Musik und Tanz Köln auch interne Wettbewerbe statt. Sie dienen dem Leistungsvergleich unter den Studierenden und geben zudem den Lehrenden einen Einblick in die Stärken und Schwächen ihrer Studierenden.

Hochschulinterner Wettbewerb

in den Fächern Viola und Kontrabass 

17.-18. Januar 2017
Förderpreis des Vereins der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik und Tanz Köln e.V

V i o l a   u n d   K o n t r a b a s s

Runde Kontrabass: Di., 17. Januar 2017, 10.00-13.00 Uhr, Konzertsaal
1. Runde Viola: Di., 17. Januar 2017, 15.00-18.00 Uhr, Konzertsaal
2. Runde Viola: Mi., 18. Januar 2017, 10.00-12.00 Uhr, Konzertsaal 

Preisträgerkonzert: Mi., 18. Januar 2017, 19.30 Uhr, Konzertsaal

Pro Instrument werden vergeben:
1. Preis  1.000 €
2. Preis     500 €

Zugelassen zum Wettbewerb sind alle Studierende, die an der HfMT Köln 
einschließlich der Standorte Aachen und Wuppertal immatrikuliert sind.
Eine Anmeldegebühr für die Teilnehmer wird nicht erhoben.

Anmeldeschluss: Dienstag, 10. Januar 2017

Repertoire und Anmeldung:
HfMT Köln, Wettbewerbsbüro, Julia Dittrich
Theodor-Heuss-Ring 38-40, 50668 Köln, Raum 3.07,
Tel. 0221.912818-2390, julia.dittrich@hfmt-koeln.de

Änderungen vorbehalten.  

 

Karlrobert-Kreiten-Klavierwettbewerb 2017

Ausschreibung und Teilnahmebedingungen

 

1. Der dem Gedenken an den von der Nationalsozialisten ermordeten Virtuosen Karlrobert Kreiten gewidmete Wettbewerb findet am 20. und 21. Januar 2017 im Kammermusiksaal der HfMT Köln statt. Den Vorsitz der Jury übernimmt Prorektor Prof. Tilmann Claus. Kurze Einspielzeiten für die erste Runde sind am 20. Januar 2017 vor und zwischen den einzelnen Wertungsblöcken geplant, Einspielzeiten für die zweite Runde werden nach der Bekanntgabe des Ergebnisses der ersten Runde vergeben.

2. Ein Preisträgerkonzert mit Preisverleihung findet am 22. Januar 2017 im Kammermusiksaal um 15.00 Uhr statt. Ein weiteres Konzert mit den Preisträgern wird im September 2017, dem zeitlichen Umfeld des Beethovenfestes in Bonn im Beethovenhaus stattfinden.

3. Zur Teilnahme zugelassen sind alle zum Wettbewerbszeitpunkt mit Hauptfach Klavier immatrikulierten Studierenden der Hochschule an den drei Standorten Aachen, Köln und Wuppertal. Ehemalige Preisträger des Karlrobert-Kreiten-Wettbewerbs dürfen nicht erneut teilnehmen.

4. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt insofern, als pro Klasse nicht mehr als vier Studierende zur Teilnahme gemeldet werden dürfen. Die Anmeldung zur Teilnahme hat durch den Hauptfachlehrer/die Hauptfachlehrerin an das Wettbewerbsbüro (Frau Dittrich, julia.dittrich@hfmt-koeln.de zu erfolgen. Eine Selbstanmeldung durch die Teilnehmer ist nicht möglich. Der Anmeldung sind ein Lebenslauf sowie die Liste der vorbereiteten Werke beizufügen. Anmeldeschluss ist der 10. Januar 2017.

5. Vorzubereiten ist ein Programm von 60 Minuten Dauer nach freier Wahl des Teilnehmers/der Teilnehmerin. Das Programm soll die jeweiligen individuellen künstlerischen Schwerpunkte widerspiegeln.

6. Der Wettbewerb findet in zwei Runden statt. Für die erste Runde wählen die Teilnehmer aus dem eingereichten Repertoire Auszüge mit bis zu 15 Minuten Spieldauer aus. Die Repertoirewahl für die 2. Runde obliegt der Jury.

7. Es werden drei Preise vergeben: 1. Preis 1000€, 2. Preis 600€, 3. Preis 400€. 

Die Preisgelder werden von der Volksbank Bonn Rhein Sieg zur Verfügung gestellt.

Außerdem dient der Wettbewerb dem Zweck, eine Liste von herausragenden Studierenden zu erstellen, die im auf den Wettbewerb folgenden Jahr für Förderungsmaßnahmen (Konzerte, Stipendien, etc.) bevorzugt in Betracht gezogen werden. 

8. Die Jury besteht aus Klavierdozenten der Hochschule für Musik und Tanz Köln sowie weiteren Fachleuten.

Veranstaltungen

Darstellung anpassen

Schriftgröße