Menü Menü
 

Glanzlichter

Oktober 2017

Isang Yun zum 100. Geburtstag - SPITZENTÖNE

Isang Yun zum 100. Geburtstag - SPITZENTÖNE

Dienstag, 10.10.17, 18:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Der 100. Geburtstag ist eine gute Gelegenheit, an Isang Yun zu erinnern, der ein wenig in Vergessenheit geraten ist, zu Lebzeiten jedoch ein „household name“ der internationalen Musikszene war. Hierfür konnte in einer internationalen Kooperation der Hochschulen Köln und Leipzig kein Geringer als Heinz Holliger gewonnen werden, der mit Yun eng zusammengearbeitet hat. Isang Yun aus erster Hand!

Vor dem Konzert um 18.30 Uhr:
Konzerteinführung durch Wolfgang Sparrer (Berlin)

Ab 19.30 Uhr Dozentenkonzert:

Programm
Isang Yun: „Riul“ für Klarinette und Klavier
Heinz Holliger: „Airs“ für Oboe und Englischhorn
Joji Yuasa: „Reigaku“ (in memoriam Isang Yun) für Flöte solo
Isang Yun: Klaviertrio
Isang Yun: „Images“ für Flöte, Oboe, Violine und Violoncello

Ensemble
Irmela Boßler - Flöte
Heinz Holliger und Christian Wetzel - Oboe
Marie-Lise Schüpbach - Englischhorn
José Luis Estellés - Klarinette
Aitzol Itturiagagoitia - Violine
Peter Bruns - Violoncello
Bernhard Kastner - Klavier

Eine Kooperation der HfMT Köln und der Hochschule für Musik und Theater Leipzig
Leitung: Prof. Christian Wetzel

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
Mitglieder des Fördervereins, Schüler, Studierende sowie Hochschulangehörige frei; Eintrittskarten über KölnTicket und an der Abendkasse; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
 
Isang Yun zum 100. Geburtstag - Ringvorlesung

Isang Yun zum 100. Geburtstag - Ringvorlesung

Mittwoch, 11.10.17, 18:00 Uhr
Kammermusiksaal (Köln)

Von Adorno bis Zimmermann. Neue Musik im geteilten Deutschland (1949–1990)
 
Walter-Wolfgang Sparrer (Internationale Isang Yun Gesellschaft Berlin)
Ost-West. Isang Yun und die koreanische Tradition

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Arnold Jacobshagen und Prof. Dr. Sabine Meine 

Das Ende des Zweiten Weltkriegs und die Teilung Deutschlands nach 1945 bedeuteten für die Kultur und die Neue Musik eine viel beschworene „Stunde Null“, von der aus die Entwicklungen in Ost und West sehr unterschiedlich verliefen. In der Ringvorlesung werden zentrale Ereignisse und Tendenzen der Neuen Musik im geteilten Deutschland (1949–1990) in Schlaglichtern beleuchtet. Damit schlägt die Ringvorlesung zugleich den Bogen zwischen zwei Veranstaltungsreihen der HfMT Köln zur Neuen Musik im Wintersemester 2017/18 und im Sommersemester 2018: den Festivals zum 100. Geburtstag von Isang Yun (10. bis 14. Oktober 2017) und zum 100. Geburtstag von Bernd Alois Zimmermann (5. bis 7. April 2018).

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
 
Isang Yun zum 100. Geburtstag - Sinfoniekonzert

Isang Yun zum 100. Geburtstag - Sinfoniekonzert

Freitag, 13.10.17, 18:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Vor dem Konzert um 18.30 Uhr:
Konzerteinführung Wolfgang Sparrer (Berlin)

ab 19.30 Uhr Sinfoniekonzert:
mit dem Sinfonieorchester der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Programm:
Isang Yun: Konzert für Oboe/Oboe d‘amore und Orchester
Franz Schubert: Symphonie Nr. 8 in C-Dur, D 944
Solist: Heinz Holliger
Dirigenten: Heinz Holliger und Prof. Alexander Rumpf

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis. 

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
Karten können an der Abendkasse ab 17.30 Uhr und im Vorverkauf bei KölnTicket online erworben werden.; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Termine:
14. Oktober 2017
 
Isang Yun zum 100. Geburtstag - Sinfoniekonzert

Isang Yun zum 100. Geburtstag - Sinfoniekonzert

Samstag, 14.10.17, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

mit dem Sinfonieorchester der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Programm:
Isang Yun: Konzert für Oboe/Oboe d‘amore und Orchester
Franz Schubert: Symphonie Nr. 8 in C-Dur, D 944
Solist: Heinz Holliger
Dirigenten: Heinz Holliger und Prof. Alexander Rumpf Dirigent   

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

 

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
Karten können an der Abendkasse ab 18.30 Uhr und im Vorverkauf bei KölnTicket online erworben werden.; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
 
Singer | Songwriter | Slam

Singer | Songwriter | Slam

Donnerstag, 19.10.17, 20:30 Uhr
Wirtshaus Spitz (Köln)

Singer Songwriter Slam im Wirtshaus Spitz

mit Anne Luber

Eine Kooperation der Hochschule für Musik und Tanz Köln mit Gaffel und dem Wirtshaus Spitz
 

Eintritt:
frei
Adresse:
Neusser Straße 23, 50670 Köln
 
Beflügelt

Beflügelt

Donnerstag, 26.10.17, 19:30 Uhr
Forum Volkshochschule im Rautenstrauch-Joest-Museum (Köln)

Die Hochschule für Musik und Tanz zu Gast im Rautenstrauch-Joest-Museum

„An die ferne Geliebte… Die Welt von Robert Schumann“
Ein moderiertes Konzert mit Julia Polinskaja und Daniel Borovitzki, Klavier (Klasse Prof. Claudio Martínez Mehner)

Eine Kooperation der Hochschule für Musik und Tanz Köln
mit der Volkshochschule der Stadt Köln

Eintritt:
frei
Adresse:
Cäcilienstrasse 29-33, 50667 Köln
 
Rock meets Classic

Rock meets Classic

Samstag, 28.10.17, 20:00 Uhr
Historische Stadthalle, Großer Saal (Wuppertal)

EUROPAPREMIERE

The "Doors of Perception" treffen auf das Orchester der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal

Dirigiert und arrangiert von
BRENT HAVENS (USA)

Moderation: Uschi Nerke

Veranstalter: Live Club Barmen, The Bowl




Eintritt:
30,- bis 60,- Euro
Tickets:
Tickets an allen VVK-Stellen und unter www.eventim.de
Adresse:
Johannisberg 40, 42103 Wuppertal
 

November 2017

SPITZENTÖNE

SPITZENTÖNE

Dienstag, 07.11.17, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Trio Benares – Jazz Meets India

„Wie Hanschel seine lebenslangen Erfahrungen der Jazz-Improvisation respektvoll mit den modalen Eigenheiten der indischen Tradition einfärbt, das darf man ruhig einmalig nennen.”, so schrieb Ulrich Olshausen in der FAZ zur neuen CD „Assi Ghat” von Roger Hanschel, von der unter anderem einige Werke an diesem Abend gespielt werden.

Ensemble

  • Roger Hanschel, Altsaxophon
  • 
Deobrat Mishra, Sitar
  • Prashant Mishra, Tabla

Programm

  • Deobrat Mishra: „Jog”
  • Roger Hanschel: „Charlie’s Reverberations”, „Extrembiose”, „Greenfire” sowie weitere Werke der neuen CD „Assi Ghat”

    Zu der neuen CD schrieb Ulrich Olshausen in der FAZ: „Die jungen, viel-gereisten Inder und der erfahrene Hanschel zeigen virtuose Spiellust, sie gleiten vom Tänzerischen ins Kontemplative, brechen aus der feinen Schönheit der vorgegebenen, sanglichen Themen in einen Rausch der Eigenerfindung aus. Wie Hanschel seine lebenslangen Erfahrungen der Jazz-Improvisation respekzvoll mit den modalen Eigenheiten der indischen Tradition einfärbt, das darf man ruhig einmalig nennen.“


Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
Mitglieder des Fördervereins sowie Hochschulangehörige frei; an der Abendkasse; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
 
aix_piano: Schaghajegh Nosrati

aix_piano: Schaghajegh Nosrati

Freitag, 10.11.17, 20:00 Uhr
Konzertsaal (Aachen)

Für ihre erste CD-Veröffentlichung bei GENUIN spielte die junge Pianistin Schaghajegh Nosrati mit J. S. Bachs "Kunst der Fuge" ein Werk ein, das als ungewöhnliche Wahl für eine Debüt-CD gehalten werden mag. Doch "spürt man in der vorliegenden Einspielung ebenso wie bei [Glenn] Gould jene faszinierende Ruhe und Besonnenheit, mit der sich Bachs Kontrapunkt nur dann entfaltet, wenn er vom Interpreten zutiefst verstanden und verinnerlicht wurde". [RONDO, Michael Wersin]

Mit Bachs Französischer Ouvertüre BWV 831 eröffnet die Preisträgerin des Internationalen Bachwettbewerbs Leipzig den Konzertabend in Aachen. Es folgt Thomas Blomenkamps "Barcarole". Nach der Pause folgt die Klaviersonate Es-Dur von Joseph Haydn HbXVI:52 und mit Béla Bártoks Tanzsuite Sz. 77 ein Werk im Original für Orchester, das Bartók noch selbst für Klavier transkribiert hat.

Schaghajegh Nosrati kam 2007 als Jungstudentin von Einar Steen-Nökleberg an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Im Jahr 2015 absolvierte sie ihr Master-Studium bei Christopher Oakden und 2017 das Konzertexamen bei Ewa Kupiec. Weitere künstlerische Anregungen erhielt sie insbesondere von Sir András Schiff sowie von Robert Levin, Angela Hewitt, Murray Perahia und Daniel Barenboim.


aix_piano ist eine Kooperation mit WDR3. Das Konzert wird mitgeschnitten und zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen der Reihe WDR3Konzert ausgestrahlt. Die Künstlerische Leitung von aix_piano hat Prof. Michael Rische.

Eintritt:
25 Euro / erm. 12 Euro
Tickets:
aix_piano@mrische.de
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
 
SINFONIEKONZERT im Krönungssaal Aachen

SINFONIEKONZERT im Krönungssaal Aachen

Sonntag, 12.11.17, 18:00 Uhr
Krönungssaal im Aachener Rathaus (Aachen)

PROGRAMM

Rodion Schtschedrin Carmen-Suite (Ballettmusik nach der Oper von George Bizet)

Joaquin Rodrigo Concierto de Aranjuez für Sologitarre und Orchester

Juan Crisóstomo Arriga Symphonie D-Dur

_____________

Prof. Hans-Werner Huppertz Gitarre

Prof. Herbert Görtz Leitung

Orchester der HfMT Köln, Standort Aachen

Das Konzert ist eine Veranstaltung von Accordate e. V. in Kooperation mit der HfMT Köln, Standort Aachen
 

Eintritt:
10 Euro
Tickets:
Media Store des Zeitungsverlages der Aachener Zeitung oder unter www.accordate.de/tickets bestellen; Schüler und Studierende erhalten dort eine Freikarte
Adresse:
Markt, 52062 Aachen
Termine:
19.11.2017 Eschweiler, Ratssaal des Eschweiler Rathauses / 17:00 Uhr
 
Sinfoniekonzert

Sinfoniekonzert

Mittwoch, 15.11.17, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

mit dem Sinfonieorchester und Solisten der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Programm
„Thus with a kiss I die“
Peter Tschaikovsky: Fantasie-Ouvertüre „Romeo und Julia“
Leonard Bernstein: Symphonic Dances from „West Side Story“
Sergej Prokofjev: „Romeo und Julia“ (Auszüge aus den beiden
Orchestersuiten in Reihenfolge der Handlung)

Dirigent: Prof. Alexander Rumpf 

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
Karten können an der Abendkasse ab 18.30 Uhr und im Vorverkauf bei KölnTicket online erworben werden.; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Termine:
17.11.2017
 
Singer | Songwriter | Slam

Singer | Songwriter | Slam

Donnerstag, 16.11.17, 20:30 Uhr
Wirtshaus Spitz (Köln)

Singer Songwriter Slam im Wirtshaus Spitz

mit Judith Drobny

Eine Kooperation der Hochschule für Musik und Tanz Köln mit Gaffel und dem Wirtshaus Spitz
 

Eintritt:
frei
Adresse:
Neusser Straße 23, 50670 Köln
 
Claviernacht 2017

Claviernacht 2017

Freitag, 24.11.17, 19:00 Uhr
Verschiedene Räume der HfMT (Köln)

Dauer: 19.00 bis Mitternacht

Das Programm wird noch bekannt gegeben!

Für die Veranstaltungsräume 114 und die im 2. Stock gilt:
Der Eintritt ist nur mit kostenfreien Zugangskarten möglich.
Diese erhalten Sie an der Abendkasse.

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Internet:
 
Internationaler Musikwettbewerb Köln 2017

Internationaler Musikwettbewerb Köln 2017

Montag, 27.11.17, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Gesang

Eröffnungskonzert 

Programm: 

Begrüßung durch den Rektor der Hochschule für Musik und Tanz Köln Prof. Dr. Heinz Geuen

Begrüßung durch den künstlerischen Leiter des Wettbewerbs
Prof. Reiner Schuhenn

Programm:
N.N.

Zu dem Eröffnungskonzert sind Zuschauer herzlich willkommen.

Der Wettbewerb ist Mitglied in der anerkannten »Fédération Mondiale des Concours Internationaux de Musique«.

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Kontakt:
Jeanette Seifert, Tel. 0221 912 818 104
Internet:
 

Dezember 2017

SPITZENTÖNE

SPITZENTÖNE

Dienstag, 05.12.17, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

The New Generation

Odessa, dieser internationale Schmelztiegel, hat viele große Talente hervorgebracht, so auch den jungen Geiger Aleksey Semenenko, der sein Konzertexamen in der Kölner Klasse von Zakhar Bron abgelegt hat und am Beginn einer vielversprechenden Karriere steht.

Programm
Ludwig van Beethoven: Sonate A-Dur op. 12
Franz Schubert: Fantasie C-Dur D 934
Peter Tschaikowsky: Serenade melancolique op. 26, Scherzo op. 42
Claude Debussy: „La fille aux cheveux de lin”, „Clair de lune” und „La plus que lente”
Henryk Wieniawski: Fantasie brillante op. 20 über Themen aus Gounods „Faust”

Ensemble
Aleksey Semenenko, Violine
Inna Firsova, Klavier

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
Mitglieder des Fördervereins sowie Hochschulangehörige frei; an der Abendkasse; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
 
KONZERT mit Prof. Michael Vaiman und Dina Yoffe

KONZERT mit Prof. Michael Vaiman und Dina Yoffe

Samstag, 09.12.17, 19:00 Uhr
Konzertsaal (Aachen)

DOPPELGÄNGER

Schumann, Brahms, Liszt und Weinberg verfassten von einigen ihrer herausragenden Werke selbst Bearbeitungen für Violine und Klavier. Diesen zweiten Versionen widmen sich Prof. Michael Vaiman (Violine) und Dina Yoffe (Klavier) mit einem hörenswerten Programm:

Robert Schumann Adagio und Allegro op. 70 (für Horn & Klavier)
Franz Liszt "Die drei Zigeuner" Paraphrase  S.383 (Lied für Tenor oder Mezzosopran nach einem Gedicht von Nikolaus Lenau)
Johannes Brahms Sonate f-Moll op. 120 Nr. 1 (für Klarinette & Klavier)
Johannes Brahms Sonate Es-Dur op. 120 N. 2 (für Klarinette & Klavier)
Mieczyslaw Weinberg Rhapsodie über Moldawische Themen op. 47/3 (für Orchester)  

 

Eintritt:
frei
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
 
 

Nach Standort filtern

Darstellung anpassen

Schriftgröße