Menü Menü
 
Demnächst

Konzerte und Veranstaltungen

 
25.06.17

Klaviermatinée

Sonntag, 11:00 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Studierende der Klassen Jan Ehnes und Jee Young Phillips spielen Werke von Beethoven, Schumann, Brahms und Debussy

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
25.06.17

Echo aus Montepulciano VI

Sonntag, 11:00 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

Gestaltung: Prof. Dr. Florence Millet und Prof. Johannes Schöllhorn

Mauricio Kagel: "Ludwig van"
Bernard Cavanna/Franz Schubert: Liedertranskriptionen
Johannes Schöllhorn/Max Kowalski: « Pierrot lunaire »
Uroš Rojko: « Obsessiv stolpernd »
Kammermusikwerke von Franz Schubert und Robert Schumann
Uraufführungen Studierender der Kompositionsklassen

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
25.06.17

Klavierkonzert

Sonntag, 15:00 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

mit Studierenden der Klasse Prof. Gesa Lücker

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
25.06.17

Musikalische Kaffeetafel

Sonntag, 15:30 Uhr, Historische Stadthalle, Mendelssohn-Saal (Wuppertal)
 

Mögen Sie Salonmusik und leichte Klassik bei Kaffee und Kuchen? Möchten Sie gemeinsam mit Ihrem Partner, Ihren Freundinnen und Freunden, Ihren Kindern und Enkeln einen beschwingten Sonntagnachmittag genießen? Willkommen zu unserer Musikalischen Kaffeetafel.

Sechsmal im Jahr verwandeln wir den wunderschönen Mendelssohn Saal der Historischen Stadthalle in ein Bergisches Kaffeehaus und junge Ensembles der Musikhochschule erfreuen Sie mit abwechslungsreichen Musikprogrammen. Durch das Programm führt Annika Boos.

Nächstes Konzert dieser Reihe:

Ein Sommernachtstraum

Mit Musik zu "Ein Sommernachtstraum" von Felix Mendelssohn-Bartholdy eröffnet die Flötenklasse von Prof. Dirk Peppel einen ebenso unterhaltsamen wie interessanten Konzert-Nachmittag mit Musik aus vier Jahrhunderten. Wie in den vergangenen Jahren werden die jungen Flötistinnen und Flötisten von Sängerinnen und Sängern der Gesangsklassen unterstützt, so dass virtuose Instrumentalwerke im Wechsel mit sommerlichen Liedern und Arien Sie auf einen langen, herrlichen Sommer einstimmen. Und weil sich Instrument und Stimme so ideal ergänzen, wird auch dieses Mal der gemeinsame Auftritt von Flötisten und Sängern einer der Höhepunkte sein. Bitte NICHT warm anziehen!

Veranstalter: Historische Stadthalle, Wuppertal in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal

Einlass für alle Konzerte: ab 15.00 Uhr

Eintritt:
22 Euro / erm. 11 Euro
Tickets:
inkl. Kuchen und "Kaffee/Kakao bodenlos". VVK über KulturKarte - Sechsmal Musikalische Kaffeetafel im Abonnement: 96,-€
Adresse:
Johannisberg 40, 40213 Wuppertal
25.06.17

Gesangsabend

Sonntag, 17:00 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Vortragsabend mit Studierenden der Klasse Heike Susanne Daum

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
25.06.17

Hornabend

Sonntag, 18:30 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

mit Studierenden der Klasse Prof. Paul van Zelm

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
26.06.17

Klarinettenabend

Montag, 19:00 Uhr, Konzertsaal (Aachen)
 

Mit Studierenden der Klasse Reinhard Feneberg

Eintritt:
frei
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
26.06.17

Trompetenabend

Montag, 19:00 Uhr, Orchesterprobensaal (Aachen)
 

Mit Studierenden der Klasse Prof. Anna Freeman

Am Flügel: Junko Shioda

Eintritt:
frei
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
26.06.17

Mandolinenabend

Montag, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Studierende der Klasse Prof. Caterina Lichtenberg spielen Werke aus vier Jahrhunderten

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
26.06.17

Mit Pauke(r)n und Trompeten

Montag, 19:30 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

Die Nacht der Schulmusik
KonzertParty • PartyKonzert
Leitung: Prof. Dr. Jürgen Terhag
Dauer: 19.30 - 1.00 Uhr






Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
27.06.17

SCHICKSALSSCHWESTERN - Abschlusskonzert Master of Music

Dienstag, 17:30 Uhr, Konzertsaal (Aachen)
 

Die Altistin Eva Nesselrath aus der Gesangsklasse Prof. Claudia Kunz-Eisenlohr präsentiert zum Abschluss des Master of Music ein Konzert mit Werken von Richard Wagner und Engelbert Humperdinck. 

Zu Wort kommen Nornen, Walküren, Hexen - Schicksalsfrauen.

Eva Nesselrath beleuchtet vier unterschiedliche Frauen, die das Schicksal verbindet, herausfordert  und - zuweilen - überfordert. Mit Andrea Graff (Sopran), Esther Valentin (Mezzosopran), Tobias Koltun (Klavier).

Eintritt:
frei
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
27.06.17

Musikstücke-Tanzstücke-Fundstücke-Werkstücke

Dienstag, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Aus den Studiengängen "Bachelor of Music, Instrumentalpädagogik/Gesangspädagogik/Elementare Musikpädagogik" vorgestellt von Studierenden der Fächer  Bodypercussion, Ensembleleitung, Liedbegleitung Gitarre, Improvisation, Musik und Bewegung/Tanz, Musical/Singen mit Kindern, Schlagwerk/Percussion, Sprecherziehung/Szenisches Spiel

Bodypercussion/Improvisation: Matthias Goebel
Ensembleleitung: Hilde Kuhlmann
Liedbegleitung Gitarre: Stefan Gymsa
Musik und Bewegung/Tanz: Corinna Vogel
Musical/Singen mit Kindern: Sarah Semke
Sprecherziehung/Szenisches Spiel: Dörte Bald und Stefanie Siebers

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
27.06.17

Konzert Neue Musik

Dienstag, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Köln)
 

Konzert der instrumentalen Kompositionsklassen Markus Hechtle und Prof. Johannes Schöllhorn
Werke von Studierenden
Ausführende: Studierende der HfMT Köln

- Eine Veranstaltung des Instituts für Neue Musik -

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
27.06.17

Kammermusikabend

Dienstag, 19:30 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

mit Studierenden der Klasse Prof. Harald Schoneweg

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
28.06.17

Ringvorlesung

Mittwoch, 18:00 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

WELTMUSIK: Künstler - Konzeptionen - Perspektiven

Dr. Adam Harper (City University of London)
Infinite Music

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Hans Neuhoff

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
28.06.17

Chorkonzert- Achtung: Vorverlegt vom 29.06.2017

Mittwoch, 19:00 Uhr, Trinitatiskirche (Köln)
 

mit dem Kammerchor der Hochschule für Musik und Tanz Köln Leitung: Prof. Peter Dijkstra

Werke von Britten, Stanford, Strawinksy und Kodály







Eintritt:
frei
Adresse:
Filzengraben 6, 50676 Köln
Termine:
30.06.2017
28.06.17

Violinabend

Mittwoch, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

"...über alles geliebte Sirenenkunst"

Barocke Violinliteratur - auf vier Saiten geseufzt, gesungen und deklamiert von Studierenden der Klasse Prof. Albrecht Winter

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
28.06.17

Liederabend

Mittwoch, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Köln)
 

der Liedklasse Prof. Ulrich Eisenlohr

Studierende der Liedklasse Prof. Ulrich Eisenlohr führen gemeinsam mit Studierenden der Gesangsklassen Lieder aus Klassik, Romantik und Moderne auf.





Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
28.06.17

Kompositionsabend

Mittwoch, 20:00 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

mit Studierenden der Klasse Prof. Johannes Schild

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
29.06.17

Chorkonzert- Achtung: Vorverlegt auf den 28.06.2017

Donnerstag, 19:00 Uhr, Trinitatiskirche (Köln)
 

mit dem Kammerchor der Hochschule für Musik und Tanz Köln Leitung: Prof. Peter Dijkstra







Eintritt:
frei
Adresse:
Filzengraben 6, 50676 Köln
Termine:
30.06.2017
29.06.17

Kammermusikabend II

Donnerstag, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Seit dem Wintersemester 2015/16 erteilt das renommierte Minguet Quartett Unterricht im Fach Kammermusik.

Am Konzertabend präsentieren Studierende aus verschiedenen Instrumentalklassen die erarbeiteten Werke.

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
29.06.17

Eröffnungskonzert Meisterkurs - Ensemble in Residence

Donnerstag, 19:30 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

mit dem Amaryllis Quartett
Gustav Frielinghaus, Violine
Lena Sandoz, Violine
Tomoko Akasaka, Viola
Yves Sandoz, Violoncello

Joseph Haydn: Streichquartett D-Dur, op. 64,5; Hob. III: 63 „Lerchenquartett“
Allegro moderato
Adagio
Menuetto. Allegretto – Trio
Finale. Vivace
 
Witold Lutoslawski: Streichquartett
 
Maurice Ravel: Streichquartett F-Dur op. 35
Allegro moderato. Très doux
Assez vif. Très rythmé
Très lent
Vif et agité   

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Termine:
Meisterkurs: 30.06.-01.07.2017
Abschlusskonzert: 02.07.2017, 11.30 Uhr, HfMT Standort Aachen, Konzertsaal
30.06.17

Chorkonzert

Freitag, 12:30 Uhr, Johanneskirche (Düsseldorf)
 

mit dem Kammerchor der Hochschule für Musik und Tanz Köln Leitung: Prof. Peter Dijkstra

Werke von Britten, Stanford, Strawinksy und Kodály

Eintritt:
frei
Adresse:
Martin-Luther-Platz 39, 40212 Düsseldorf
30.06.17

Sinfonietta 104

Freitag, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Köln)
 

Orchester der Schulmusikstudierenden der HfMT Köln
Leitung: Yorgos Ziavras

Werke von Bedrich Smetana, Cecil Forsyth und Antonin Dvorak
Organisation: Katja Lasser und Lucia Gatzweiler


Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
30.06.17

Cembaloabend

Freitag, 19:30 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

mit Studierenden der Klasse Prof. Michael Borgstede

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
30.06.17

aix_piano: Martin Stadtfeld

Freitag, 20:00 Uhr, Konzertsaal (Aachen)
 

Die vierte Saison von aix_piano findet ihren Abschluss im Recital von Martin Stadtfeld. Auch hier steht Bach mit seinem Italienischen Konzert am Anfang des Abends. Die darauf folgenden kompletten Etüden op.10 und 25 von Frederic Chopin präsentiert Martin Stadtfeld in absolut ungewöhnlicher Weise: Zwischen einzelnen Gruppen von Etüden wird er improvisieren und damit eine Praxis wieder aufleben lassen, die frühere Generationen von Pianisten regelmäßig im Konzertleben ausgeübt haben.

aix_piano ist eine Kooperation mit WDR3. Das Konzert wird mitgeschnitten und zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen der Reihe WDR3Konzert ausgestrahlt. Die Künstlerische Leitung von aix_piano hat Prof. Michael Rische.

Martin Stadtfeld hat sich in den letzten 10 Jahren als einer der führenden Interpreten der Musik Johann Sebastian Bachs und der deutschen Romantik etabliert. Im Jahr 2002 gewann er den ersten Preis beim Bach-Wettbewerb in Leipzig. Eine daraufhin bei Sony Classical erschiene Einspielung der „Goldberg-Variationen“ von Bach gelangte auf Platz eins der deutschen Klassikcharts und wurde mit dem Echo Klassik ausgezeichnet.

Eintritt:
25 Euro / erm. 12 Euro
Tickets:
aix_piano@mrische.de
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
01.07.17

Violinabend

Samstag, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Vortragsabend mit Studierenden der Klasse Susanne Imhof und Gudrun Höbold

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
01.07.17

PREMIERE OPER Joseph Haydn - La fedeltà premiata

Samstag, 19:30 Uhr, Theater Aachen (Aachen)
 

JOSEPH HAYDN La fedeltà premiata

Für Fillide, die Treulose, starb Fileno - entschlossen, aus Verzweiflung den Tod zu suchen, schnitzt Fileno diese Worte in einen Baum. Der Moment ist der Mitte dieser Oper entnommen, und natürlich ist weder Fillide treulos noch stirbt Fileno.

Am Ende dieser Geschichte, die sich um den Tempel der Diana in Cumae abspielt und eine Reihe von Protagonisten durch alle Abgründe und Höhen menschlicher Empfindsamkeit treibt, befriedet die Milde der Göttin die Szenerie und nicht nur  Fillide und Fileno finden – endlich – einander.


La fedeltà premiata stellt eine reizvolle Mixtur aus opera seria und buffonesken Einsprengseln dar und war 1780  im neu eröffneten Theater Esterhazà eine der meistgespielten Opern. Mit Ausnahme der Ouvertüre, die als Finalsatz der Symphonie Nr. 73 „La Chasse“ berühmt wurde, geriet die Oper in Vergessenheit, das Notenmaterial verlor sich in verschiedene Richtungen. Erst 1968 konnte sie wieder auf die Bühne geholt werden, als nach der Auffindung der Turiner Handschrift das Haydn-Institut Köln die Partitur im Henle-Verlag vollständig veröffentlichte.

Eine Kooperation der HfMT Köln mit dem Theater Aachen und eine Produktion der Rheinischen Opernakademie der HfMT Köln.

Celia (Fillide) Bella Adamova / Sissi Qi Wang
Fileno, Geliebter der Fillide Woongyi Lee
Amaranta, eine eitle und arrogante Dame Lina Hoffmann / Milena Knauß
Conte Perrucchetto, ein Graf von überspanntem Charakter Michael Terada / Di Yang
Nerina, eine Nymphe, unstet in der Liebe verliebt in Lindoro Diana Yoonsoo Kil /Anna Sayn
Lindoro, Amarantas Bruder, im Dienst des Tempels, zunächst in Nerina, später in Celia verliebt Jiyuan Qiu
Melibeo, Priester des Dianatempels, verliebt in Amaranta Chanho Lee / Bojan Di

Musikalische Leitung Prof. Herbert Görtz
Inszenierung Tamara Heimbrock

Orchester der HfMT Köln, Standort Aachen

Eintritt:
ab ca. 10 Euro
Tickets:
an der Theaterkasse, unter www.theater-aachen.de und unter 0241-4784 244
Adresse:
Theaterplatz, 52062 Aachen
Termine:
Vorstellungen:
07.07.2017 - 19:30 Uhr
12.07.2017 - 19:30 Uhr
14.07.2017 - 19:30 Uhr
01.07.17

Chorkonzert

Samstag, 19:30 Uhr, Fronleichnamskirche der Ursulinen (Köln)
 

mit dem Madrigalchor der Hochschule für Musik und Tanz Köln, dem Streicherconsort Adhoc und mit Mitgliedern der Posaunenklasse Prof. Ulrich Flad


"...UND MEIN GEIST FREUET SICH"

D. Buxtehude: Kantate "Der Herr ist mit mir" BuxWV 15
H. Schütz: "Meine Seele erhebt den Herren" (Deutsches Magnificat),
G. Gabrieli: Canzon (für 4 Posaunen),Motetten und Madrigale der Renaissance von Schein, Pachelbel u.a.
Leitung: Prof. Reiner Schuhenn



 

Eintritt:
frei
Adresse:
Machabäerstraße 39-47, 50668 Köln
02.07.17

Kammermusik mit Klarinette

Sonntag, 11:00 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Vortragsabend mit Studierenden der Klassen Prof. Willfried Roth-Schmidt und Richard Smuda

Werke von Mozart, Brahms, Weber, Bartok u.a.

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
02.07.17

Violinabend

Sonntag, 17:00 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Inspiration Ferien

Vortragsabend mit Studierenden der Violinklasse Emilian Piedicuta

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
03.07.17

Trompetenabend

Montag, 19:00 Uhr, Orchesterprobensaal (Aachen)
 

Mit Studierenden der Klasse Prof. Anna Freeman

Am Flügel: Junko Shioda

Eintritt:
frei
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
03.07.17

Konzertexamen Yuka Kamo

Montag, 19:00 Uhr, Kammermusiksaal (Aachen)
 

Konzertexamen Yuka Kamo (Klasse Georg Klütsch), Fagott

Eintritt:
frei
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
03.07.17

Schlagzeugabend

Montag, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Solo und Kammermusik

Vortragsabend mit Studierenden der Schlagzeugklasse Prof. Christian Roderburg

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
04.07.17

Gesangsabend

Dienstag, 19:00 Uhr, Konzertsaal (Aachen)
 

Mit Studierenden der Klasse Prof. Claudia Kunz-Eisenlohr

Eintritt:
frei
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
04.07.17

Violin- und Kammermusikabend

Dienstag, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Vortragsabend mit Studierenden der Klasse Prof. Ingeborg Scheerer

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
04.07.17

JAZZLINES - "Jazz Against The Machine"

Dienstag, 20:00 Uhr, ARTheater (Köln)
 

Semesterabschlusskonzerte der Fachrichtung Jazz & Pop der HfMT Köln 

Der Rote Faden ist die Vielfalt!

Seit 2009 hat sich das dreitägige Festival zu einem der wichtigsten Nachwuchs-Musikevents im Raum Köln entwickelt. Vom 4. - 6. Juli 2017 präsentieren sich die Studierenden der Jazz/Pop-Abteilung der Hochschule für Musik und Tanz Köln wieder auf der Bühne des ARTheaters. Die stilistische Bandbreite reicht dabei von klassischen Jazz über frischen Pop bis hin zu freier Improvisation, Funk, Soul - und zieht dazwischen keine Grenzen.
An diesem Festival ist für jeden Musikliebhaber etwas dabei. Der rote Faden, der sich durchs Programm zieht, lautet Vielfalt und Crossover.
Köstliche Popmusik zum Genießen gibt es von Mike Rauss. „Falafelpop“ nennt er seine Musik, die Groove und sphärische Klänge mit östlichen Einflüssen verbindet. Das Dou Ambach zeigt
hingegen den Kölner Jazz von seiner feinsten Seite.
Die verspielten Chansons der Schweizer Jazz-Sängerin Gina Eté verwandeln sich mit Band zu poetischem, lebendigen Post-Pop.
„I ma nümme“ singt sie auf Schwizzerdeutsch und verzaubert das Publikum, selbst wenn es nicht jedes Wort zu verstehen vermag.
Stets auf der Suche nach der gemeinsamen Ideen verschmelzen in „Quintessence“ Elemente aus Rock, Modern Jazz, Avantgarde und waghalsigen Soli.
Auch die von Udo Lindenberg mit dem „Panikpreis 2016“ ausgezeichnete Band PLANETARIUM wird nicht fehlen. Elektro-Pop kombiniert mit tiefgründigen deutschen Texten, die das Publikum mitnehmen in ihre „Versilberte Welt“, so der Name der vor kurzem veröffentlichten ersten EP.

Line Up:
4. Juli
20:00 - Cupper
21:00 - Heid/Ambach (Trio mit Gast)
22:00 - Nhy!
23:00 - GINA ÉTÉ 

Ein Projekt der Hochschule für Musik und Tanz Köln in Zusammenarbeit mit dem ARTheater und 'Rausgegangen'.

Eintritt:
6 Euro / erm. 4 Euro
Tickets:
Abendkasse, Einlass 19.30 Uhr
Adresse:
Ehrenfeldgürtel 127, 50823 Köln
Internet:
Termine:
5. und 6. Juli 2017
04.07.17

HÖR:BILDER - Vokale Improvisation

Dienstag, 20:00 Uhr, Basilika St. Aposteln (Köln)
 

COMPOSING VOICES

Offenes Ensemble für vokale Improvisation und extemporierte Musikerfindung bietet Gesangstudierenden erweiterte Erfahrungs-u. Gestaltungsräume als Vokal-Instrumentalisten.
Studierende im Fach Gesang und Musiktheater (und Gäste) präsentieren ihre Semesterergebnisse.

Die jungen Künstler sind mit freien Spontankompositionen, Gedichtvertonungen, Liederfindungen und konzertanten Rezitationen als aus dem Moment geschöpften Musiken zu erleben.

Leitung: Dagmar Boecker und Michael Gees am Flügel

Eintritt:
frei
Adresse:
Neumarkt 30, 50667 Köln
05.07.17

Ringvorlesung

Mittwoch, 18:00 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

WELTMUSIK: Künstler - Konzeptionen - Perspektiven

Prof. Dr. Hans Neuhoff (HfMT Köln)
Fazit und Ausblick

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Hans Neuhoff

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
05.07.17

Violoncelloabend

Mittwoch, 19:00 Uhr, Konzertsaal (Aachen)
 

Mit Studierenden der Klasse Prof. Hans-Christian Schweiker

Eintritt:
frei
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
05.07.17

Gitarrenabend

Mittwoch, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Gitarrenmusik aus vier Jahrhunderten

Vortragsabend mit Studierenden der Klasse Prof. Alfred Eickholt

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
05.07.17

Opernwerkstatt der HfMT Köln

Mittwoch, 19:30 Uhr, Trinitatiskirche (Köln)
 

"A Caccia di Chimere"
ein Opernszenenabend mit Klavier
aus Opern von W.A. Mozart:
- Don Giovanni - Cosi fan'tutte - Zauberflöte

mit Studierenden der Gesangsklassen
Musikalische Leitung: Kenneth Duryea,
Inszenierung und Moderation: Oliver Klöter

Es handelt sich um ein Prüfungskonzert.

Eintritt:
frei
Adresse:
Filzengraben 6, 50676 Köln
05.07.17

JAZZLINES - "Jazz Against The Machine"

Mittwoch, 20:00 Uhr, ARTheater (Köln)
 

Semesterabschlusskonzerte der Fachrichtung Jazz & Pop der HfMT Köln 

Der Rote Faden ist die Vielfalt!

Seit 2009 hat sich das dreitägige Festival zu einem der wichtigsten Nachwuchs-Musikevents im Raum Köln entwickelt. Vom 4. - 6. Juli 2017 präsentieren sich die Studierenden der Jazz/Pop-Abteilung der Hochschule für Musik und Tanz Köln wieder auf der Bühne des ARTheaters. Die stilistische Bandbreite reicht dabei von klassischen Jazz über frischen Pop bis hin zu freier Improvisation, Funk, Soul - und zieht dazwischen keine Grenzen.
An diesem Festival ist für jeden Musikliebhaber etwas dabei. Der rote Faden, der sich durchs Programm zieht, lautet Vielfalt und Crossover.
Köstliche Popmusik zum Genießen gibt es von Mike Rauss. „Falafelpop“ nennt er seine Musik, die Groove und sphärische Klänge mit östlichen Einflüssen verbindet. Das Dou Ambach zeigt
hingegen den Kölner Jazz von seiner feinsten Seite.
Die verspielten Chansons der Schweizer Jazz-Sängerin Gina Eté verwandeln sich mit Band zu poetischem, lebendigen Post-Pop.
„I ma nümme“ singt sie auf Schwizzerdeutsch und verzaubert das Publikum, selbst wenn es nicht jedes Wort zu verstehen vermag.
Stets auf der Suche nach der gemeinsamen Ideen verschmelzen in „Quintessence“ Elemente aus Rock, Modern Jazz, Avantgarde und waghalsigen Soli.
Auch die von Udo Lindenberg mit dem „Panikpreis 2016“ ausgezeichnete Band PLANETARIUM wird nicht fehlen. Elektro-Pop kombiniert mit tiefgründigen deutschen Texten, die das Publikum mitnehmen in ihre „Versilberte Welt“, so der Name der vor kurzem veröffentlichten ersten EP.

Line Up:
5. Juli
20.00 - Bungalow
21:00 - BABS
22:00 - MULLEIN
23:00 - Planetarium 

Ein Projekt der Hochschule für Musik und Tanz Köln in Zusammenarbeit mit dem ARTheater und 'Rausgegangen'.

Eintritt:
6 Euro / erm. 4 Euro
Tickets:
Abendkasse, Einlass 19.30 Uhr
Adresse:
Ehrenfeldgürtel 127, 50823 Köln
Internet:
Termine:
6. Juli 2017
06.07.17

Violinenabend

Donnerstag, 19:00 Uhr, Konzertsaal (Aachen)
 

Mit Studierenden der Klasse Prof. Michael Vaiman.

Am Flügel: Katja Milic

Eintritt:
frei
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
06.07.17

JAZZLINES - "Jazz Against The Machine"

Donnerstag, 20:00 Uhr, ARTheater (Köln)
 

Semesterabschlusskonzerte der Fachrichtung Jazz & Pop der HfMT Köln 

Der Rote Faden ist die Vielfalt!

Seit 2009 hat sich das dreitägige Festival zu einem der wichtigsten Nachwuchs-Musikevents im Raum Köln entwickelt. Vom 4. - 6. Juli 2017 präsentieren sich die Studierenden der Jazz/Pop-Abteilung der Hochschule für Musik und Tanz Köln wieder auf der Bühne des ARTheaters. Die stilistische Bandbreite reicht dabei von klassischen Jazz über frischen Pop bis hin zu freier Improvisation, Funk, Soul - und zieht dazwischen keine Grenzen.
An diesem Festival ist für jeden Musikliebhaber etwas dabei. Der rote Faden, der sich durchs Programm zieht, lautet Vielfalt und Crossover.
Köstliche Popmusik zum Genießen gibt es von Mike Rauss. „Falafelpop“ nennt er seine Musik, die Groove und sphärische Klänge mit östlichen Einflüssen verbindet. Das Dou Ambach zeigt
hingegen den Kölner Jazz von seiner feinsten Seite.
Die verspielten Chansons der Schweizer Jazz-Sängerin Gina Eté verwandeln sich mit Band zu poetischem, lebendigen Post-Pop.
„I ma nümme“ singt sie auf Schwizzerdeutsch und verzaubert das Publikum, selbst wenn es nicht jedes Wort zu verstehen vermag.
Stets auf der Suche nach der gemeinsamen Ideen verschmelzen in „Quintessence“ Elemente aus Rock, Modern Jazz, Avantgarde und waghalsigen Soli.
Auch die von Udo Lindenberg mit dem „Panikpreis 2016“ ausgezeichnete Band PLANETARIUM wird nicht fehlen. Elektro-Pop kombiniert mit tiefgründigen deutschen Texten, die das Publikum mitnehmen in ihre „Versilberte Welt“, so der Name der vor kurzem veröffentlichten ersten EP.

Line Up:
6. Juli
20:00 - Quintessence
21:00 - schwarzLICHT
22:00 - Poco Loco
23:00 - Mike Rauss 

Ein Projekt der Hochschule für Musik und Tanz Köln in Zusammenarbeit mit dem ARTheater und 'Rausgegangen'.

Eintritt:
6 Euro / erm. 4 Euro
Tickets:
Abendkasse, Einlass 19.30 Uhr
Adresse:
Ehrenfeldgürtel 127, 50823 Köln
Internet:
07.07.17

Treppenhauskonzert

Freitag, 18:00 Uhr, Haupttreppenhaus (Wuppertal)
 

Mit dem SEDANCHOR der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal sowie Vokal und Instrumentalsolisten

Der Sedanchor vollendet sein fünftes Jahr! Zu hören sind Madrigale und Chorlieder aus aller Welt von der Renaissance bis zur Neuzeit sowie Auszüge aus Duke Ellingtons "Sacred Concert No.2"

Leitung: Wolfgang Kläsener

Eintritt:
frei
Adresse:
vor Kammermusiksaal, 42275 Wuppertal
07.07.17

COLOGNE GUITAR QUARTET Abschlusskonzert Master of Music

Freitag, 19:00 Uhr, Konzertsaal (Aachen)
 

Cologne Guitar Quartet Klasse Prof. Hans-Werner Huppertz

Tal Botvinik (Israel), Henrique Almeida (Portugal),
Ptolemaios Armaos (Griechenland), Tobias Juchem (Deutschland)

Gesang: Nuria Vinyals (Spanien)

Das Cologne Guitar Quartet spielt zum Abschluss des Master of Music ein vielseitiges Programm das von Barock bis zu moderner Musik reicht. Darunter auch eigene Transkriptionen.


Mit Werken von Bach, De Falla, Skalkottas, Gasull u.a.

Eintritt:
frei
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
07.07.17

OPER Joseph Haydn - La fedeltà premiata

Freitag, 19:30 Uhr, Theater Aachen (Aachen)
 

JOSEPH HAYDN La fedeltà premiata

Für Fillide, die Treulose, starb Fileno - entschlossen, aus Verzweiflung den Tod zu suchen, schnitzt Fileno diese Worte in einen Baum. Der Moment ist der Mitte dieser Oper entnommen, und natürlich ist weder Fillide treulos noch stirbt Fileno.

Am Ende dieser Geschichte, die sich um den Tempel der Diana in Cumae abspielt und eine Reihe von Protagonisten durch alle Abgründe und Höhen menschlicher Empfindsamkeit treibt, befriedet die Milde der Göttin die Szenerie und nicht nur  Fillide und Fileno finden – endlich – einander.


La fedeltà premiata stellt eine reizvolle Mixtur aus opera seria und buffonesken Einsprengseln dar und war 1780  im neu eröffneten Theater Esterhazà eine der meistgespielten Opern. Mit Ausnahme der Ouvertüre, die als Finalsatz der Symphonie Nr. 73 „La Chasse“ berühmt wurde, geriet die Oper in Vergessenheit, das Notenmaterial verlor sich in verschiedene Richtungen. Erst 1968 konnte sie wieder auf die Bühne geholt werden, als nach der Auffindung der Turiner Handschrift das Haydn-Institut Köln die Partitur im Henle-Verlag vollständig veröffentlichte.

Eine Kooperation der HfMT Köln mit dem Theater Aachen und eine Produktion der Rheinischen Opernakademie der HfMT Köln.

Celia (Fillide) Bella Adamova / Sissi Qi Wang
Fileno, Geliebter der Fillide Woongyi Lee
Amaranta, eine eitle und arrogante Dame Lina Hoffmann / Milena Knauß
Conte Perrucchetto, ein Graf von überspanntem Charakter Michael Terada / Di Yang
Nerina, eine Nymphe, unstet in der Liebe verliebt in Lindoro Diana Yoonsoo Kil /Anna Sayn
Lindoro, Amarantas Bruder, im Dienst des Tempels, zunächst in Nerina, später in Celia verliebt Jiyuan Qiu
Melibeo, Priester des Dianatempels, verliebt in Amaranta Chanho Lee / Bojan Di

Musikalische Leitung Prof. Herbert Görtz
Inszenierung Tamara Heimbrock

Orchester der HfMT Köln, Standort Aachen

Eintritt:
ab ca. 10 Euro
Tickets:
an der Theaterkasse, unter www.theater-aachen.de und unter 0241-4784 244
Adresse:
Theaterplatz, 52062 Aachen
Termine:
Vorstellungen:
12.07.2017 - 19:30 Uhr
14.07.2017 - 19:30 Uhr
08.07.17

Kammermusik für Blechbläser - Posaunenensemble

Samstag, 19:00 Uhr, Konzertsaal (Aachen)
 

Studierender der Klasse Prof. Ulrich Flad / Jan Böhme spielen Werke für Posaunenensemble.

Eintritt:
frei
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
08.07.17

Kammermusikabend

Samstag, 19:30 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Kammermusik-Werke aus drei Jahrhunderten mit Studierenden der Holzbläserklassen und Gästen

Leitung: Prof. Dirk Peppel

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
09.07.17

Shackleton

Sonntag, 11:00 Uhr, Kammermusiksaal (Köln)
 

Neue Violin- und Violakompositionen für Kinder und Jugendliche
 
Komponisten haben neue Musik für Violine und Viola geschrieben: mäßig im Schwierigkeitsgrad, aber ästhetisch kompromisslos. Die Kompositionen sind hier erstmals zu hören, gespielt von jungen Instrumentalisten und ihren Lehrern. Der Name des britischen Polarforschers Ernest Shackleton steht hier für die Leidenschaft, Neues entdecken zu wollen. Auch musikalisch sind Neugier, Mut und Durchhaltevermögen gefragt!

Eine Veranstaltung des Instituts für Neue Musik

Leitung: Prof. Friedrich Jaecker

Eintritt:
frei
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
09.07.17

Akkordeonabend

Sonntag, 17:00 Uhr, Konzertsaal (Wuppertal)
 

Studierende der Klasse Edwin Alexander Buchholz musizieren solistisch und im Ensemble mit Studierenden aus den Violin- und Celloklassen

Werke von Bach, Janacek, de Falla, Katzer, Gubaidulina und Lindbergh

Eintritt:
frei
Adresse:
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal
09.07.17

Master Abschlusskonzert Trompete mit Jonghak Yoon

Sonntag, 19:15 Uhr, Kirche St. Donatus (Aachen Brand)
 

Jongkhak Yoon aus der Klasse Prof. Anna Freeman spielt zum Abschluss des Master of Music ein Programm mit Solostücken und Kammermusik.

Eintritt:
frei
Adresse:
Donatusplatz, 52078 Aachen Brand
12.07.17

OPER Joseph Haydn - La fedeltà premiata

Mittwoch, 19:30 Uhr, Theater Aachen (Aachen)
 

JOSEPH HAYDN La fedeltà premiata

Für Fillide, die Treulose, starb Fileno - entschlossen, aus Verzweiflung den Tod zu suchen, schnitzt Fileno diese Worte in einen Baum. Der Moment ist der Mitte dieser Oper entnommen, und natürlich ist weder Fillide treulos noch stirbt Fileno.

Am Ende dieser Geschichte, die sich um den Tempel der Diana in Cumae abspielt und eine Reihe von Protagonisten durch alle Abgründe und Höhen menschlicher Empfindsamkeit treibt, befriedet die Milde der Göttin die Szenerie und nicht nur  Fillide und Fileno finden – endlich – einander.


La fedeltà premiata stellt eine reizvolle Mixtur aus opera seria und buffonesken Einsprengseln dar und war 1780  im neu eröffneten Theater Esterhazà eine der meistgespielten Opern. Mit Ausnahme der Ouvertüre, die als Finalsatz der Symphonie Nr. 73 „La Chasse“ berühmt wurde, geriet die Oper in Vergessenheit, das Notenmaterial verlor sich in verschiedene Richtungen. Erst 1968 konnte sie wieder auf die Bühne geholt werden, als nach der Auffindung der Turiner Handschrift das Haydn-Institut Köln die Partitur im Henle-Verlag vollständig veröffentlichte.

Eine Kooperation der HfMT Köln mit dem Theater Aachen und eine Produktion der Rheinischen Opernakademie der HfMT Köln.

Celia (Fillide) Bella Adamova / Sissi Qi Wang
Fileno, Geliebter der Fillide Woongyi Lee
Amaranta, eine eitle und arrogante Dame Lina Hoffmann / Milena Knauß
Conte Perrucchetto, ein Graf von überspanntem Charakter Michael Terada / Di Yang
Nerina, eine Nymphe, unstet in der Liebe verliebt in Lindoro Diana Yoonsoo Kil /Anna Sayn
Lindoro, Amarantas Bruder, im Dienst des Tempels, zunächst in Nerina, später in Celia verliebt Jiyuan Qiu
Melibeo, Priester des Dianatempels, verliebt in Amaranta Chanho Lee / Bojan Di

Musikalische Leitung Prof. Herbert Görtz
Inszenierung Tamara Heimbrock

Orchester der HfMT Köln, Standort Aachen

Eintritt:
ab ca. 10 Euro
Tickets:
an der Theaterkasse, unter www.theater-aachen.de und unter 0241-4784 244
Adresse:
Theaterplatz, 52062 Aachen
Termine:
Vorstellungen:
14.07.2017 - 19:30 Uhr
14.07.17

OPER Joseph Haydn - La fedeltà premiata -Letzte Vorstellung!

Freitag, 19:30 Uhr, Theater Aachen (Aachen)
 

JOSEPH HAYDN La fedeltà premiata

Für Fillide, die Treulose, starb Fileno - entschlossen, aus Verzweiflung den Tod zu suchen, schnitzt Fileno diese Worte in einen Baum. Der Moment ist der Mitte dieser Oper entnommen, und natürlich ist weder Fillide treulos noch stirbt Fileno.

Am Ende dieser Geschichte, die sich um den Tempel der Diana in Cumae abspielt und eine Reihe von Protagonisten durch alle Abgründe und Höhen menschlicher Empfindsamkeit treibt, befriedet die Milde der Göttin die Szenerie und nicht nur  Fillide und Fileno finden – endlich – einander.


La fedeltà premiata stellt eine reizvolle Mixtur aus opera seria und buffonesken Einsprengseln dar und war 1780  im neu eröffneten Theater Esterhazà eine der meistgespielten Opern. Mit Ausnahme der Ouvertüre, die als Finalsatz der Symphonie Nr. 73 „La Chasse“ berühmt wurde, geriet die Oper in Vergessenheit, das Notenmaterial verlor sich in verschiedene Richtungen. Erst 1968 konnte sie wieder auf die Bühne geholt werden, als nach der Auffindung der Turiner Handschrift das Haydn-Institut Köln die Partitur im Henle-Verlag vollständig veröffentlichte.

Eine Kooperation der HfMT Köln mit dem Theater Aachen und eine Produktion der Rheinischen Opernakademie der HfMT Köln.

Celia (Fillide) Bella Adamova / Sissi Qi Wang
Fileno, Geliebter der Fillide Woongyi Lee
Amaranta, eine eitle und arrogante Dame Lina Hoffmann / Milena Knauß
Conte Perrucchetto, ein Graf von überspanntem Charakter Michael Terada / Di Yang
Nerina, eine Nymphe, unstet in der Liebe verliebt in Lindoro Diana Yoonsoo Kil /Anna Sayn
Lindoro, Amarantas Bruder, im Dienst des Tempels, zunächst in Nerina, später in Celia verliebt Jiyuan Qiu
Melibeo, Priester des Dianatempels, verliebt in Amaranta Chanho Lee / Bojan Di

Musikalische Leitung Prof. Herbert Görtz
Inszenierung Tamara Heimbrock

Orchester der HfMT Köln, Standort Aachen

Eintritt:
ab ca. 10 Euro
Tickets:
an der Theaterkasse, unter www.theater-aachen.de und unter 0241-4784 244
Adresse:
Theaterplatz, 52062 Aachen
16.07.17

Violinenabend

Sonntag, 19:00 Uhr, Konzertsaal (Aachen)
 

mit Studierenden der Klasse Prof. Skerdjano Keraj

Eintritt:
frei
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
 

Darstellung anpassen

Schriftgröße