Menü Menü
 

Glanzlichter

Juni 2017

aix_piano: Martin Stadtfeld

aix_piano: Martin Stadtfeld

Freitag, 30.06.17, 20:00 Uhr
Konzertsaal (Aachen)

Die vierte Saison von aix_piano findet ihren Abschluss im Recital von Martin Stadtfeld. Auch hier steht Bach mit seinem Italienischen Konzert am Anfang des Abends. Die darauf folgenden kompletten Etüden op.10 und 25 von Frederic Chopin präsentiert Martin Stadtfeld in absolut ungewöhnlicher Weise: Zwischen einzelnen Gruppen von Etüden wird er improvisieren und damit eine Praxis wieder aufleben lassen, die frühere Generationen von Pianisten regelmäßig im Konzertleben ausgeübt haben.

aix_piano ist eine Kooperation mit WDR3. Das Konzert wird mitgeschnitten und zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen der Reihe WDR3Konzert ausgestrahlt. Die Künstlerische Leitung von aix_piano hat Prof. Michael Rische.

Martin Stadtfeld hat sich in den letzten 10 Jahren als einer der führenden Interpreten der Musik Johann Sebastian Bachs und der deutschen Romantik etabliert. Im Jahr 2002 gewann er den ersten Preis beim Bach-Wettbewerb in Leipzig. Eine daraufhin bei Sony Classical erschiene Einspielung der „Goldberg-Variationen“ von Bach gelangte auf Platz eins der deutschen Klassikcharts und wurde mit dem Echo Klassik ausgezeichnet.

Eintritt:
25 Euro / erm. 12 Euro
Tickets:
aix_piano@mrische.de
Adresse:
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
 

Juli 2017

PREMIERE OPER Joseph Haydn - La fedeltà premiata

PREMIERE OPER Joseph Haydn - La fedeltà premiata

Samstag, 01.07.17, 19:30 Uhr
Theater Aachen (Aachen)

JOSEPH HAYDN La fedeltà premiata

Für Fillide, die Treulose, starb Fileno - entschlossen, aus Verzweiflung den Tod zu suchen, schnitzt Fileno diese Worte in einen Baum. Der Moment ist der Mitte dieser Oper entnommen, und natürlich ist weder Fillide treulos noch stirbt Fileno.

Am Ende dieser Geschichte, die sich um den Tempel der Diana in Cumae abspielt und eine Reihe von Protagonisten durch alle Abgründe und Höhen menschlicher Empfindsamkeit treibt, befriedet die Milde der Göttin die Szenerie und nicht nur  Fillide und Fileno finden – endlich – einander.


La fedeltà premiata stellt eine reizvolle Mixtur aus opera seria und buffonesken Einsprengseln dar und war 1780  im neu eröffneten Theater Esterhazà eine der meistgespielten Opern. Mit Ausnahme der Ouvertüre, die als Finalsatz der Symphonie Nr. 73 „La Chasse“ berühmt wurde, geriet die Oper in Vergessenheit, das Notenmaterial verlor sich in verschiedene Richtungen. Erst 1968 konnte sie wieder auf die Bühne geholt werden, als nach der Auffindung der Turiner Handschrift das Haydn-Institut Köln die Partitur im Henle-Verlag vollständig veröffentlichte.

Eine Kooperation der HfMT Köln mit dem Theater Aachen und eine Produktion der Rheinischen Opernakademie der HfMT Köln.

Celia (Fillide) Bella Adamova / Sissi Qi Wang
Fileno, Geliebter der Fillide Woongyi Lee
Amaranta, eine eitle und arrogante Dame Lina Hoffmann / Milena Knauß
Conte Perrucchetto, ein Graf von überspanntem Charakter Michael Terada / Di Yang
Nerina, eine Nymphe, unstet in der Liebe verliebt in Lindoro Diana Yoonsoo Kil /Anna Sayn
Lindoro, Amarantas Bruder, im Dienst des Tempels, zunächst in Nerina, später in Celia verliebt Jiyuan Qiu
Melibeo, Priester des Dianatempels, verliebt in Amaranta Chanho Lee / Bojan Di

Musikalische Leitung Prof. Herbert Görtz
Inszenierung Tamara Heimbrock

Orchester der HfMT Köln, Standort Aachen

Eintritt:
ab ca. 10 Euro
Tickets:
an der Theaterkasse, unter www.theater-aachen.de und unter 0241-4784 244
Adresse:
Theaterplatz, 52062 Aachen
Termine:
Vorstellungen:
07.07.2017 - 19:30 Uhr
12.07.2017 - 19:30 Uhr
14.07.2017 - 19:30 Uhr
 
JAZZLINES - "Jazz Against The Machine"

JAZZLINES - "Jazz Against The Machine"

Dienstag, 04.07.17, 20:00 Uhr
ARTheater (Köln)

Semesterabschlusskonzerte der Fachrichtung Jazz & Pop der HfMT Köln 

Der Rote Faden ist die Vielfalt!

Seit 2009 hat sich das dreitägige Festival zu einem der wichtigsten Nachwuchs-Musikevents im Raum Köln entwickelt. Vom 4. - 6. Juli 2017 präsentieren sich die Studierenden der Jazz/Pop-Abteilung der Hochschule für Musik und Tanz Köln wieder auf der Bühne des ARTheaters. Die stilistische Bandbreite reicht dabei von klassischen Jazz über frischen Pop bis hin zu freier Improvisation, Funk, Soul - und zieht dazwischen keine Grenzen.
An diesem Festival ist für jeden Musikliebhaber etwas dabei. Der rote Faden, der sich durchs Programm zieht, lautet Vielfalt und Crossover.
Köstliche Popmusik zum Genießen gibt es von Mike Rauss. „Falafelpop“ nennt er seine Musik, die Groove und sphärische Klänge mit östlichen Einflüssen verbindet. Das Duo Ambach zeigt
hingegen den Kölner Jazz von seiner feinsten Seite.
Die verspielten Chansons der Schweizer Jazz-Sängerin Gina Eté verwandeln sich mit Band zu poetischem, lebendigen Post-Pop.
„I ma nümme“ singt sie auf Schwizzerdeutsch und verzaubert das Publikum, selbst wenn es nicht jedes Wort zu verstehen vermag.
Stets auf der Suche nach der gemeinsamen Ideen verschmelzen in „Quintessence“ Elemente aus Rock, Modern Jazz, Avantgarde und waghalsigen Soli.
Auch die von Udo Lindenberg mit dem „Panikpreis 2016“ ausgezeichnete Band PLANETARIUM wird nicht fehlen. Elektro-Pop kombiniert mit tiefgründigen deutschen Texten, die das Publikum mitnehmen in ihre „Versilberte Welt“, so der Name der vor kurzem veröffentlichten ersten EP.

Line Up:
4. Juli
20:00 - Cupper
21:00 - Heid/Ambach (Trio mit Gast)
22:00 - Nhy!
23:00 - GINA ÉTÉ 

Ein Projekt der Hochschule für Musik und Tanz Köln in Zusammenarbeit mit dem ARTheater und 'Rausgegangen'.

Eintritt:
6 Euro / erm. 4 Euro
Tickets:
Abendkasse, Einlass 19.30 Uhr
Adresse:
Ehrenfeldgürtel 127, 50823 Köln
Internet:
Termine:
5. und 6. Juli 2017
 

Oktober 2017

Isang Yun zum 100. Geburtstag - SPITZENTÖNE

Isang Yun zum 100. Geburtstag - SPITZENTÖNE

Dienstag, 10.10.17, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

Der 100. Geburtstag ist eine gute Gelegenheit, an Isang Yun zu erinnern, der ein wenig in Vergessenheit geraten ist, zu Lebzeiten jedoch ein „household name“ der internationalen Musikszene war. Hierfür konnte in einer internationalen Kooperation der Hochschulen Köln, Leipzig und San Sebastian kein Geringer als Heinz Holliger gewonnen werden, der mit Yun eng zusammengearbeitet hat. Isang Yun aus erster Hand!

Eine Kooperation der HfMT Köln mit den Hochschulen Leipzig und San Sebastian

Programm
Isang Yun: „Riul“ für Klarinette und Klavier
Heinz Holliger: „Airs“ für Oboe und Englischhorn
Joji Yuasa: „Reigaku“ (in memoriam Isang Yun) für Flöte solo
Isang Yun: Klaviertrio
Isang Yun: „Images“ für Flöte, Oboe, Violine und Violoncello

Ensemble
Irmela Boßler - Flöte
Heinz Holliger und Christian Wetzel - Oboe
Marie-Lise Schüpbach - Englischhorn
José Luis Estellés - Klarinette
Aitzol Itturiagagoitia - Violine
Peter Bruns - Violoncello
Bernhard Kastner - Klavier

Vor dem Konzert um 18.30 Uhr:
Konzerteinführung Wolfgang Sparrer (Berlin)

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
Mitglieder des Fördervereins, Schüler, Studierende sowie Hochschulangehörige frei; Tickets: über KölnTicket, telefonisch in der Geschäftsstelle der Freunde und Förderer (montags 13:00 - 16:00 Uhr, mittwochs 15:00 - 17:00 Uhr, Tel. 0221 912818-1330) und an der Abendkasse; Online bei koelnticket.de
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
 
Isang Yun zum 100. Geburtstag - Sinfoniekonzert

Isang Yun zum 100. Geburtstag - Sinfoniekonzert

Freitag, 13.10.17, 19:30 Uhr
Konzertsaal (Köln)

mit dem Sinfonieorchester der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Programm:
Isang Yun: Konzert für Oboe/Oboe d‘amore und Orchester
Franz Schubert: Symphonie Nr. 8 in C-Dur, D 944
Solist und Dirigent: Heinz Holliger
Dirigent: Prof. Alexander Rumpf Dirigent (für Yun)   

Vor dem Konzert um 18.30 Uhr:
Konzerteinführung Wolfgang Sparrer (Berlin)

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

 

Eintritt:
5 Euro
Tickets:
Karten können an der Abendkasse ab 18.30 Uhr und im Vorverkauf bei KölnTicket online erworben werden.
Adresse:
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Termine:
14. Oktober 2017
 
Singer | Songwriter | Slam

Singer | Songwriter | Slam

Donnerstag, 19.10.17, 20:30 Uhr
Wirtshaus Spitz (Köln)

Singer Songwriter Slam im Wirtshaus Spitz

mit Anne Luber

Eine Kooperation der Hochschule für Musik und Tanz Köln mit Gaffel und dem Wirtshaus Spitz
 

Eintritt:
frei
Adresse:
Neusser Straße 23, 50670 Köln
 

November 2017

Singer | Songwriter | Slam

Singer | Songwriter | Slam

Donnerstag, 16.11.17, 20:30 Uhr
Wirtshaus Spitz (Köln)

Singer Songwriter Slam im Wirtshaus Spitz

mit Judith Drobny

Eine Kooperation der Hochschule für Musik und Tanz Köln mit Gaffel und dem Wirtshaus Spitz
 

Eintritt:
frei
Adresse:
Neusser Straße 23, 50670 Köln
 
 

Nach Standort filtern

Highlightveranstaltungen April bis Juli 2017

Darstellung anpassen

Schriftgröße