Menü Menü

Bachelor of Music

Cembalo

Die Studienschwerpunkte liegen neben den stilistisch-interpretatorischen Aspekten der Cembalomusik in der instrumentenspezifischen Technik, zum Beispiel der Hand- und Körperhaltung, sowie in den Prinzipien der Tongestaltung.
Die barocke Affekte- und Temperamenten-Lehre sind ebenso Bestandteil des Unterrichtskonzeptes wie die Klangästhetik der Spätrenaissance, des Barocks und des zeitgenössische Repertoires. An Hand des barocken Kernrepertoires von ca. 1550 bis 1770 werden die verschiedenen nationalen Stile, die Verzierungen und die musikalische Rhetorik erarbeitet. Die Beschäftigung mit den Quellen des 17. und 18. Jahrhunderts sowie wichtige und hilfreiche praxisbezogene Ratschläge runden das vielfältige Unterrichtsspektrum ab. Zudem verfügt Prof. Ketil Haugsand aufgrund seiner internationalen Konzerttätigkeit und langen Erfahrung als engagierter Lehrer über einen fundierten und reichen Erfahrungsschatz, der das Cembalostudium entscheidend bereichert und den Studierenden einen umfassenden Überblick über das barocke Zeitalter und die historische Aufführungspraxis vermittelt.   

Darstellung anpassen

Schriftgröße