Menü Menü

Bachelor of Music

Elementare
Musikpädagogik

Vielseitige künstlerische Ausdrucks-
möglichkeiten

Ein zentraler Aspekt bei der Entwicklung der Sing- und Sprechstimme ist der kreative Umgang mit der Stimme, welcher vielfältige stimmliche Ausdrucks- und Darstellungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Zusammenhängen ermöglicht. Die Studierenden entwickeln eine ausgewogene Balance zwischen stimmlichem, mimischem und gestischem Ausdruck und erwerben darüber hinaus stimmbildnerische Kompetenzen, die in verschiedenen Situationen zum Tragen kommen.

Im Bereich Musik und Bewegung/Tanz werden neben dem Erwerb eines Grundlagenrepertoires an Bewegungs- und Tanztechniken historische und aktuelle Konzepte der Bewegungs- und Tanzpraxis theoretisch reflektiert und praktisch umgesetzt. Zentrale Inhalte sind die Improvisation und Choreographie von Tänzen und Bewegungsszenen sowie die Vermittlung verschiedener Zugangsweisen zu Tanz und Bewegung.

Nach dem Kennenlernen des Perkussion-Instrumentariums sowie einem Einblick in die Spielweise und die Notation der wichtigsten Instrumente, werden im Fach Schlagwerk/Percussion eigene Arrangements erarbeitet. Vertiefend besteht die Möglichkeit, sich exemplarisch mit ausgewählten lateinamerikanischen oder afrikanischen Regionen vor dem Hintergrund der musikalisch-kulturellen Entwicklung auseinanderzusetzen und entsprechende Spieltechniken zu erarbeiten. Neben dem künstlerischen Haupt- und Nebenfach erhalten alle Studierenden der EMP Unterricht im Fach Liedbegleitung Gitarre für EMP.

Intensive Verbindung von Theorie und Praxis

Das Studium bietet nicht nur Raum, ein vielseitiges künstlerisches Profil zu entwickeln, sondern vermittelt auch ein fundiertes theoretisches Grundlagenwissen und vielfältige Möglichkeiten zur Anwendung in der Praxis.

In pädagogischen und fachdidaktischen Seminaren setzen sich Studierende mit Zielen und Inhalten der EMP auseinander. In kontinuierlichen Lehrversuchen mit Kindern im Alter von 0 – 10 Jahren ermöglichen wir unseren Studierenden, sich selbst als Lehrpersönlichkeit wahrzunehmen und zu entwickeln, bestehende didaktische Konzepte zu erproben, kritisch zu hinterfragen und weiterzudenken. Neben dem traditionellen Kernbereich (0-10 Jahre) bieten beide Standorte auch Lehrveranstaltungen und/oder Projekte zur Elementaren Musikpraxis von Jugendlichen bis zu Seniorinnen und Senioren an. Zu unserem pädagogischen Konzept gehört es, zahlreiche Praxiskurse in enger Kooperation mit Musikschulen, allgemeinbildenden Schulen und anderen Kultur- und Sozialeinrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene stattfinden zu lassen.

Darstellung anpassen

Schriftgröße